Start Spielberichte Saison 2015/2016 2015-11-22-He1-Niederlage gegen Regensburg
2015-11-22-He1-Niederlage gegen Regensburg

Bericht 2. RLS Herren - Basketball

So, 22.11.2015, 16:00 Uhr,


TSV Schwaben A. gegen Regensburg Baskets 67-78 (21-27; 42-44; 53-57)


Zu viele Fehler


Eine verdiente Niederlage mussten die Basketballer des TSV Schwaben Augsburg in der 2. Regionalliga Süd gegen den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, den Regensburg Baskets, mit 67-78 (21-27; 42-44; 53-57) einstecken.

Ganz anders, als es sich das Team um Kapitän Dehner vorgenommen hatte, begann die Partie. Die Oberpfälzer dominierten das Spieltempo und setzten ihre körperliche Überlegenheit geschickt in Punkte um. Allerdings verteidigten die Violetten pomadig, ließen sich immer wieder in 1-1-Situationen ohne Gegenwehr schlagen. So setzten sich die Gäste schnell mit 10-15(6.) ab. Zwar konnten die Schwaben zum 17-17(8.) ausgleichen, doch bestimmten Fischer und Alsen das Angriffsspiel der Gäste und entkamen wieder auf 21-27(10.). Mit drei Dreiern von Fiebich übernahmen die Violetten beim 36-33(17.) erstmals die Führung und behielten sie bis zum Stand von 41-40(20.). Doch mussten sie die Führung durch unroutiniertes Verhalten in den letzten 5 Sekunden der ersten Hälfte auch noch abgeben. Diese Führung gaben die Gäste nicht mehr aus der Hand. Die Zwischenstände 50-52(27.), 53-57(30.)und 62-66(36.) belegen ein durchaus offenes und knappes Spiel. Doch eigentlich hatte man nicht das Gefühl, als ob die Gastgeber das Spiel gewinnen könnten. Denn immer wenn sie sich auf zwei Punkte herangespielt hatten, gaben sie durch leichte Fehler den Ball wieder ab oder trafen schlechte Entscheidungen im Angriffsspiel. In den letzten Minuten der Begegnung versuchten sie, durch Stop-the-Clock das Spiel noch zu drehen. Aber mit einer guten Freiwurfquote spielten die Regensburg Baskets den Vorsprung souverän und geschickt nach Hause. Mit dieser Niederlage behielten die Violetten die rote Laterne und müssen sich zum nächsten Spiel bei der punktgleichen DJK Landsberg deutlich steigern.

Es spielten:

Schwaben: Fiebich-16/4, Kühn-13/2, Castek-12, Spindler-11, Dehner-7, Aygün-5, Waldhauer-2, Ritschel-1, Bachmann, Hödt, Mayer