Start Spielberichte Saison 2014/2015 2015-03-22-He1-Niederlage gg MIL Baskets
2015-03-22-He1-Niederlage gg MIL Baskets

2. Regionalliga Süd - Basketball

So, 22.03.2015, 16:00 Uhr,

TSV 1847 Schwaben Augsburg gegen MIL Baskets    53-59(18-16;29-26; 42-42)

Zum Schluss nichts Neues

Bereits zum dritten Mal in Folge mussten sich die Basketballer des TSV Schwaben Augsburg in der 2. Regionalliga Süd erst in den Schlussminuten geschlagen geben. Sie unterlagen nach einer hart umkämpften, ausgeglichenen Partie gegen die MIL Baskets mit 53-59 (18-16; 29-26; 42-42). Damit wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner. Sie können nun den 11. Tabellenplatz nicht mehr verlassen und müssen sich im Fernduell mit dem TTL Bamberg der Nordgruppe behaupten.

Die ersten 5 Spielminuten kamen die Violetten etwas besser ins Spiel. 8-4 lagen sie in Front. Doch Gutgesell und Hummel mit einem Dreier drehten das Ergebnis zum 10-11(7.). In der nächsten Phase setzten sich aber die Violetten wieder auf 23-18(15.) ab. Gute, aggressive Verteidigung beeindruckte die Gäste. Ihre großen Spieler kamen kaum zum Zug und mussten sich jeden Wurf erkämpfen. Durch einen Dreier knapp vor der Halbzeitsirene durch Hummel verkürzten die Milbertshofer zum 29-26.

Auch in der Anfangsphase des dritten Viertels beherrschten die Violetten das Tempo des Spiels. Folgerichtig bauten sie die Führung auf 37-29(26.) aus. Doch innerhalb von drei Minuten glichen die Oberbayern zum 42-42 aus. Zwei schnelle Dreier durch Dehner und Thumser sowie ein Tipp-In durch Araz zum 50-45(34.) ließ bei den Schwaben die Hoffnung aufkommen, den notwendigen Sieg gegen den Abstieg zu holen. Aber plötzlich riss der Faden im Spiel der Violetten. Drei Fehlwürfe in kurzer Reihenfolge und auch noch ein vergebener Freiwurf brachten sie aus dem Konzept. Statt weiter zielstrebig und selbstbewusst zu spielen, begann wie in den letzten Partien das große Zittern. Nur noch drei Punkte gelangen ihnen innerhalb der letzten sechs Spielminuten, so dass die Milbertshofer Gäste das Spiel noch drehen konnten und mit 53-59 die Punkte mitnahmen.

Die besten Werfer:

Schwaben: Schmid-16/1, Castek-14/1, Thumser-7/1, Dehner-6/2, Hödt-5, DeSalas-3, Araz-2, Aygün, Bachmann, Hall, Mayer