Start Spielberichte Saison 2014/2015 2015-01-17-He1-Misserfolg in Regensburg
2015-01-17-He1-Misserfolg in Regensburg

Bericht 2. RLSO Herren - Basketball

Sa, 17.01.2015, 19:00 Uhr,


Regensburg Baskets gg TSV Schwaben A.                 105-88 (25-27; 51-48; 61-77)


Regensburger Centergarde zu stark


Vor allem den starken Centern der Regensburg Baskets konnten die Basketballer des TSV Schwaben Augsburg in der 2. Regionalliga Süd kaum etwas entgegensetzen und verloren nach einem tollen Spiel verdient mit 88-105 (27-25; 48-51; 61-77).

Der Tabellendritte startete deutlich besser ins erste Viertel, punktete unter anderem durch zwei Dreier von Waldhauser zum 2-13(3.). Nach der ersten Auszeit jedoch konterten die Violetten und boten den Oberpfälzern mehr als Paroli. Thumser gelangen in dieser Phase 10 Punkte zum 17-17(7.). Nach einem 0-6 antworteten die Schwaben selbst mit einem 10-2-Lauf, den Fiebich mit einem Dreier zur 27-25-Viertelführung abschloss. Bis zur 16.Spielminute bestimmten vornehmlich die Violetten das Spiel und bauten ihre Führung auf 40-34 aus. Erst drei Dreier durch Leichtl brachte die Regensburger wieder zurück ins Spiel, die dann das bessere Ende der ersten Halbzeit für sich verbuchen konnten. Mit 48-51 wurden die Seiten gewechselt.

Leider begannen die Violetten das dritte Viertel sehr unkonzentriert. Drei Ballverluste, vier vergebene leichte Möglichkeiten zu punkten, spielte den Gastgebern in die Hände. Der Zwischenstand von 51-65(26.) verdeutlichte die schwache Phase der Schwaben. Erst danach hielten sie wieder dagegen und gestalteten das Spiel ausgeglichen. Sie ackerten in der Verteidigung, versuchten schnell mit einfachen Aktionen abzuschließen, um den Rückstand zu verkürzen. Doch die Regensburger agierten ganz ruhig und erfahren, bestraften jeden kleinen Fehler der Gäste und nutzten ihre körperliche Überlegenheit unter dem Korb gnadenlos aus. Dort unter dem Korb machte sich das Fehlen von DeSalas stark bemerkbar. Auch drei Dreier von Castek im letzten Viertel brachten keine Wende mehr in diesem sehr attraktiven Regionalliga-Spiel.

Mit dem gleichzeitigen, überraschenden Erfolg des Konkurrenten TSV Jahn Freising in Landsberg rutschten die Schwaben zwar auf den 11. Tabellenplatz ab, doch der Auftritt in Regensburg gibt ihnen die Hoffnung in den nächsten spielen wichtige Punkt im Abstiegskampf sammeln zu können.

Es spielten:

Thumser-26/1, Castek-25/4, Bachmann-12/2, Dehner-7, Hödt-6, Fiebich-5/1, Aygün-4, Schmid-3, Hall