Start Spielberichte Saison 2013/2014 2014-03-22-He1-Niederlage in LL
2014-03-22-He1-Niederlage in LL

2. Regionalliga Süd - Basketball

Sa, 22.03.2014, 19:30 Uhr,

DJK Landsberg gegen TSV 1847 Schwaben Augsburg 74-71 (26-12; 30-32; 57-53)


Unglückliche Niederlage


Nach einem hart geführten Spiel unterlagen die Basketballer des TSV Schwaben Augsburg in der 2. Regionalliga Süd bei der DJK Landsberg knapp mit 71-74(12-26; 32-30; 53-57). Obwohl die Konkurrenten im Abstiegskampf Olching und BG Leitershofen/Stadtbergen 2 ihre Partien gewannen, haben die Violetten den Verbleib in der Liga gesichert. Am Ende der Saison wird aus den beiden zweiten Regionalligen eine Vergleichstabelle erstellt, in der sie auch bei sehr ungünstigen Ergebnissen am letzten Spieltag einen sicheren Platz einnehmen.


Mit zwei schnellen Fastbreaks eröffneten die Landsberger das Spiel, legten noch zwei Punkte durch Migala unter dem Korb zu und führten schnell mit sechs Punkten. Die Schwaben antworteten mit zwei Dreiern von Fiebich und einem Fastbreak von Castek und holten sich mit 8-6(3.) die erste Führung. Doch dann drückten die schnellen Hüper und Klocker dem Spiel den Stempel auf. Sie waren im ersten Viertel kaum zu halten und sorgten fast im Alleingang für das 9-20(7.). Viele leichte Fehler prägten aber auch das Spiel der Schwaben, zudem bekamen sie kaum einen einfachen Wurf. Im zweiten Viertel legten sie jedoch in der Verteidigung deutlich zu. Schmid legte Hüper und Thumser Klocker an die Kette, so dass die Gastgeber nur magere vier Punkte innerhalb von zehn Minuten erzielen konnten. Auch im Angriff lief es nun besser. Immer wieder drang Thumser in die kompakte Zone der Oberbayern ein und sorgte für gehörigen Wirbel. 32-30(20,) bedeutet die Halbzeitführung. Das dritte Viertel verlief sehr ausgeglichen, doch eine kurze Schwächephase von zwei Minuten brachte das 47-53(29.). Diese Führung nahmen die Gastgeber ins letzte Viertel mit und verteidigten sie bis zum 60-69(36.). Ein 9-0-Lauf und die anschließende Führung zum 71-70 eine Minute vor Spielende brachte die dritte Führung im Spiel. Doch Landsberg Center Migala nutzte anschließend seine Freiwürfe. Schwabens nächster Angriff verpuffte, wiederum Migala erhöhte von der Freiwurflinie auf 71-74. Noch 19 Sekunden Spielzeit. Mit Geduld spielten die Violetten eine gute Wurfsituation für Castek heraus, holten den Rebound, so dass Schmid nochmals frei von der Dreierlinie werfen konnte. Doch leider verfehlte der Wurf knapp sein Ziel.

Es spielten:

TSV Schwaben Augsburg:

Thumser-19/2, Castek-12, Veney-12, Förster-9, Fiebich-6, Schmid-6, Cigan-4, DeSalas-2, Bachmann-1, Creutz, Eren