Start Spielberichte Saison 2013/2014 2014-03-15-He1-Erfolg bei MIL
2014-03-15-He1-Erfolg bei MIL

2. Regionalliga Süd - Basketball

Sa, 15.03.2014, 19:30 Uhr,

MIL Baskets gegen TSV 1847 Schwaben Augsburg           71-83 (26-17; 46-38; 56-65)


Schwaben können aufatmen


Durch einen hart umkämpften 83-71(17-26; 38-46; 65-56)-Erfolg bei den MIL-Baskets beendeten die Basketballer des TSV Schwaben Augsburg in der 2. Regionalliga Süd ihre Negativserie von vier Niederlagen in Folge. Nachdem die Konkurrenten im Abstiegskampf Olching und BG Leitershofen/Stadtbergen 2 ihr Partien verloren, können sie wieder befreit aufatmen. Vor den zwei verbleibenden Partien trennen sie, auf Platz acht liegend, vier Punkte von den möglichen Abstiegsplätzen.

Das Spiel begannen die Violetten zunächst konzentriert. Zwei Dreier von Castek und Creutz und vier Punkte am Brett durch Veney und Cigan bedeuteten das 10-11(4.) Doch plötzlich überließen sie den Milbertshofenern die Initiative. Pomadige Verteidigung gegen die gefährlichen Spieler Barka und Hummel und eigene Ballverluste führten über das 10-15(6.) zum 17-26 zur Viertelpause. Im zweiten Viertel stellten sich die Violetten besser auf die unangenehme Zonenverteidigung ein und verkürzten mit gelungenen Angriffsaktionen auf 30-33(15.) Aber erneut brach der Spielfluss. Leichte Ballverluste verursachten ein zwischenzeitliches 33-45(19.). Mit fünf Punkten durch einen Dreier von Creutz und einem Dunking von Cigan konnten sie zumindest zur Pause den Anschluss halten. Im dritten Viertel zeigten die Schwaben endlich ihr Potenzial, legten in der Verteidigung deutlich zu und erlaubten den Münchenern nur magere zehn Punkte. Thumser legte Hummel an die Leine und der überragende Spieler der Partie, Dominik Veney, dominierte den Rebound. Zudem erzielte er neben zwei Dreiern bis zum 61-53(29.) allein 14 seiner insgesamt 22 Punkte in dieser Phase. Im Schlussviertel hielten die Violetten nach einem Dreier von Schmid zum 73-61(36.) den Vorsprung. Aber ein 8-0-Lauf der MIL Baskets brachte sie nochmals in Bedrängnis, aus der sie sich aber in den letzten zwei Spielminuten souverän befreiten und verdient zwei Punkte mit nach Hause nahmen.

Es spielten:

TSV Schwaben Augsburg:

Veney-22/2, Schmid-14/2, Cigan-13, Castek-10/1, Thumser-7, Creutz-6/2, DeSalas-6, Bachmann-5/1, Eren, Fiebich, Meyer